die Streckenkomission ... das Wer, Warum und Wie

Reformen zum Reformationstag

Die Steckenkommission plant und realisiert die Roll´s und sämtliche Veranstaltungen sowie Events. In ihr sind Streckenkommissare als projektbevollmächtigte Repräsentanten organisiert. Das Streckenkommissariat bindet die Streckenkommissare in regelmäßigen Sitzungen und schöpft aus der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Sichtweisen, Meinungen und Betrachtungen.

In Varietatis Concordia.


Die Streckenkommission_

[ Marcel Hönscher ]

zur Person_

leitender Nachwuchs-Streckenkommissar und Dozent sowie
Direktoriumsmitglied der Iron Roll Akademie

aktiv  2016 – 6.2017   »   reaktiviert 04.2019

Consultant für die Iron Roll Games

zur Idee_

zur Benchmark_

…  |  6. Platz  sense swop chapter I 2016  |

Bestzeiten_

2016   20 Meter/ nahe 0 Sicht  »   2 min 18,83 sek*****

2019 |   50 Meter  »  0:20,09 sek


Stefan Rathmann ]

zur Person_

leitender Streckenkommissar und …

aktiv seit 2014

zur Idee_

 

zur Benchmark_

 

Bestzeiten_

2014 |

2015 |

2016 |


Kete von WestCoast ]

zur Person_

gründender Streckenkommissar und Projekttheoretiker sowie -entwickler | Erfinder des Iron Roll

aktiv seit 2012 | als Streckenkommissar außer Dienst seit 09_2016 | Mitglied im Direktorium der Iron Roll Akademie

zur Idee_

Als für als wichtig empfundenen Dinge im Leben und Gesellschaft, werden oft gewichtige oder bedeutungsschwangere Begriffe verwendet, entlehnt oder erfunden. Dies führt zu einer Art selbsterfüllenden Parallelrealität und einem „Erledigt-Reflex“.  Aber um wirklich zu verstehen und/oder verstanden zu werden, bedarf es klarer Ansagen ohne unsinniger Interpretation von eigentlich klaren Fakten und Anforderungen.   Also machen wir absolute Konsequenz zu einem elementaren Punkt und einer bedeutenden Eigenschaft dieses Projektes.

Denn nur wer dabei ist, ist dabei und nur wer es verstanden hat, hat es verstanden !

zur Benchmark_

Kurzstreckenspezialist  | 2. Platz  sense swop chapter I 2016  | 2. Platz  six steps in hell  2015  | 2. Platz  11 auf 3 / Fläming Skate  2014  |  24. Platz Iron Roll Respekt statt Mitleid  2013  | 2. Platz  1.000 auf 50  2013  | 1. Platz  1.000 auf 50 / Double  2013  | 1. Platz  Parcours am Nikolaisaal  2013  |

Bestzeiten_

2013 |   50 Meter   »   16,29 sek*   |   100 Meter   »   28,40 sek**  |  118 Meter Parcours   »   1 min 14,21 sek*   |   50 Meter/1 Tonne    »   1 min 25,88 sek*   |   50 Meter/1 Tonne   »   55,96 sek ( Double )|  24.Platz im Finallauf des Iron Roll 2013 über 165 Meter o. 1/10-tel Meile   »   59.86 sek

2014 |   11 KiloMeter   »   1 h 22 min**

          »  Iron Roll GTmasters 11 auf der 3

2015 |   50 Meter/6 Stufen   »   9 min 22,xx sek***  

          »  Iron Roll GTmasters six steps n hell

2015 |   40 Meter/2 M -NN    »   2 min 36,xx sek****

          »  Iron Roll GTmasters understreamxp

2016 |   20 Meter/ nahe 0 Sicht  »   1 min 11.58 sek*****

          »  Iron Roll GTmasters sense swop

2018 |   100 Meter  »   28,40 sek**

          »  Iron Roll GTmasters 5th anniversary race

2019 |

 

Standardrollstuhl   *Aktivrollstuhl   ***  Basketballrollstuhl   ***Duschrollstuhl   *****  Paragolfer 


ehemalige Mitglieder

Pamela Maraszek ]

zur Person_

leitende Streckenkommissar des Iron Roll GT masters und Siegerin des Iron Roll Respekt statt Mitleid  2013  |  Siegerin  six steps in hell 2015

aktiv  2013 – 2016

zur Idee_

zur Benchmark_

Mittelstreckenspezialistin  | 1. Platz  six steps in hell  2015  | 1. Platz  1.000 auf 50 Double  2013  | 1. Platz Iron Roll Respekt statt Mitleid 2013 |  

Bestzeiten_

2013 |   165 Meter   1/10 M   »   41,18 sek**   |   50 Meter   »   14,21 sek**   |   50 Meter/1 Tonne    »   2 min 12,80 sek**   |   50 Meter/1 Tonne   »   55,96 sek ( Double )**

2014 |

2015 |   50 Meter/6 Stufen   »   8 min 53,xx sek**

2016 |